FC 1933 Leistadt

Mannschaft II

 

 


Ansprechpartner - Spielleitung:

               

Spielleiter: Andreas Rihm                stellv. Spielleiter: Daniel Kutzner

Telefon: 0177 -4920219                    Telefon: 0176 -20394046


      

Trainer: Michael Möckel

Telefon: 0175-2776542


Training:

Dienstag + Donnerstag 19:00 - 21:00 Uhr

Sportgelände, Rasenplatz Im Langenröhr / Leistadt



Neuzugänge:

Oguzhan Odak (TuS Friedelsheim
Fehim Pilavdzic (TuS Friedelsheim)
Kevin Lutzi (ASV Frankenstein)
Tobias Reiß

Tobias Volker Frenzel 




 

 



 

 Spielberichte



Vorrunde:




VfB Iggelheim II - FCL  :  ( )



FCL - FSV Schifferstadt III 2:3 (0:1)

Nach zuletzt fünf siegreichen Spielen hat es die Möckelelf ausgerechnet zu Hause erwischt. Die Heimmannschaft spielte zu ideenlos und ohne die erforderliche Leidenschaft um die frei aufspielenden Gäste aus Schifferstadt niederzuhalten. In der 24. Minute gingen die Gäste in Führung, die sie in der 67. Minute durch ein Strafstosstor auf 2:0 erhöhten. In der 80. Minute gelang Kevin Uhrig mit einem schönen Fernschuss in den oberen Winkel der Anschlusstreffer zum 1:2. Aber Schifferstadt schlug in der 88. Minute zurück 1:3. In der 95. Minute bekam der FCL noch ein Eigentor zum Endergebnis geschenkt.
Die Mannschaft muss schnell aus der Heimniederlage lernen. Die Mannschaft muss entschlossener um sein großes Ziel kämpfen. Die Mannschaft muss im Abschluss schnellstens besser werden.    



VfL Neuhofen II - FCL 1:2 (1:1)

Im Nachholspiel traf die Möckel Elf auf einen engagierten Gegner der nach einer starken Anfangsphase bereits in der 6. Minute in Führung ging. Nach knapp einer halben Stunde verwandelte Nils Schmitt einen Handelfmeter souverän zum 1:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit konnte der FCL das Spiel besser kontrollieren und Brian Anamuehan erzielte in der 80. Minute den Siegtreffer.   



FCL - ASV Waldsee II 10:2 (5:1)

Der FCL zeigte im Vergleich zur Vorwoche ein deutlich verbessertes Spiel. Die Gastgeber erwischten einen perfekten Start und hätten bei besserer Chancenverwertung sogar noch höher gewinnen können. Andreas Brunner 
eröffnete, nach Vorlage von Oguzhan Odak, den Torreigen (4.). Phillip Winkenbach stellte mit einem Hattrick die Weichen auf Sieg (20.,29.,31.). Nils Schmitt schickte  mit einem Traumpass Oguzhan Odak (34.) auf die Reise zum 5:1 Pausenstand.  Nach dem Wechsel spielte der FCL weiter dominant und erhöhte durch Nils Schmitt (58.), Oguzhan Odak mit seinem zweiten Treffer (63.), Alexander Krapp (68.) Sven Benedikt Georgens (69.,79.) zum Endstand.



FCL - TuS Gronau II 6:3 (1:1)

Es war nicht das beste Spiel der Hausherren. Das Leistadter Spiel war in der ersten Halbzeit zu zögerlich. Die Mannschaft aggierte zu passiv, ging zu wenig in die Zweikämpfe und zeigte wenig Laufbereitschaft. Die Gäste spielten ihre Möglichkeiten in einer guten Raumaufteilung aus und zeigten zu Beginn ein läuferisch gutes Spiel. Nach einem ersten guten Angriff wurde Oguzhan Odak im Strafraum rüde von den Beinen geholt! Elfmeter. Diese Chance ließ sich Nils Schmitt (15.) nicht entgehen und brachte Leistadt in Führung. Das Tor brachte den Hausherren allerdings keine Sicherheit. Wenig später (25.) gab Schiedsrichter Sogla Yetis einen Elfmeter für Gronau! 1:1. In der zweiten Hälfte spielte Leistadt besser, war präsenter und handlungsschneller. Der eingewechselte Kevin Uhrig (47.) erzielte die erneute Führung, die Nils Schmitt (55.) mit seinem zweiten Tor auf 3:1 stellte. Die Gäste hielten an ihrer Spielweise fest und belohnten sich mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (56.) und dem Ausgleichstreffer zum 3:3 (72.). Danach zogen die Hausherren das Tempo an und Gronau das bis zu diesem Zeitpunkt ein gutes Spiel gemacht hatte, kassierte innerhalb von sieben Minuten durch Andreas Brunner (82.), Philipp Winkenbach (85.) und Christian Wahl (89.) noch drei Gegentore.    



FCL - SG Dannstadt/Rödersheim 5:1 (2:1)


In einem anfangs mäßigen Spiel hatte der FCL am Ende die bessere Tagesform. Nach einer guten Vorlage von Nils Schmitt erzielte Oguzhan Odak (18.) das Führungstor für den FCL. Die Gäste hielten kämpferisch gut dagegen und nur eine Minute nach dem Führungstor erzielte Manuele Casu mit einem unhaltbaren Schuß in den Torwinkel den bis dahin verdienten Ausgleichstreffer für den Gast. Die Möckelelf zeigte nun Reaktion und hatte immer mehr Spielanteile. Der gut aufgelegte Nils Schmitt (35.) erzielte die 2:1 Pausenführung. Nach der Pause versuchte der Gast nochmal zum Ausgleich zu kommmen. Nach einem Schuss aus halbrechter Position musste Patrick Sudheimer im FCL Tor sein ganzes Können aufbieten um den Ball mit einer Faust abzuwehren. Nach dieser Schrecksekunde nahm der FCL die Favoritenrolle an. Leistadt ließ Ball und Gegner laufen spielte dominant, was sich dann auch mit Toren auszahlen sollte. Tobias Hoffer (58.) erhöhte auf 3:1, ehe erneut Nils Schmitt (77.) seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer das Ergebnis auf 4:1 stellte. Den Schlusspunkt setzte Christian Wahl (81.). "Das Ergebnis spricht für sich. Wir dürfen uns auch keinen Ausrutscher mehr leisten", sagte Spielleiter Daniel Kutzner nach dem Spiel.    



ASV Speyer - FCL 0:2 (0:1)

In einer Zusammenfassung könnte man sagen: In einem von beiden Seiten schlechtem Spiel behielt der FCL die glückliche Oberhand. Der FCL hatte zu Beginn mehr Ballbesitz. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Nils Schmitt (36.) seine Mannschaft in Führung. Nach der Halbzeitpause sollte dann das Spiel auch nicht besser werden und so musste der geduldige Zuschauer bis kurz vor Schluss warten bis noch etws passieren sollte. Tobias Hoffer im FCL Tor rettete seiner Mannschaft mit einer guten Leistung und mit tollen Reflexen den Sieg, den Phillip Winkenbach (90.) nach einem Konter sicherstellte.     
 


TuS Altrip II - FCL 4:3 (0:1)

Im Nachholspiel unter Woche war für die Mannen um Trainer Michael Möckel gegen eine gut aufgelegte Altriper Mannschaft nichts zu holen. In einer eher schwachen ersten Halbzeit brachte Oguzhan Odak (38.) den FCL in Führung, die der Gastgeber in der 47. Minute egalisierte. Die Möckelelf blieb davon zunächst unbeeindruckt, kontrollierten das Spiel und Nils Schmitt (51.) brachte seine Mannschaft erneut in Führung. Plötzlich kippte das Spiel. Die Leistadter Mannschaft machte vermeidbare Fehler und gab das Spiel aus der Hand. Die Gastgeber waren hellwach und drehten das Spiel mit drei Toren in der 58., 67. und 85. Minute. Ein weiteres Tor von Nils Schmitt (89.) kam zu spät. "Das Glück war heute nicht auf unserer Seite. Diese Niederlage wirft uns zurück und das müssen wir schlucken. 


FCL - SpVgg RW Speyer 6:0 (3:0)

Die Gäste aus Speyer legten von Beginn an ein hohes Tempo vor. Mit schnellen überfallartigen Kontern versuchte der Gast zu einem frühen Tor zu kommen. Die Heimmannschaft wirkte zunächst überrascht und brauchte etwa 15 Minuten um sich auf diese Spielweise einzustellen. Nach einem schön gespielten Pass von Nils Schmitt in die Schnittstelle war Oguzhan Odak zur Stelle und erzielte die Führung für den FCL. Leistadt spielte sich jetzt "frei" und immer wenn der Gast eine starke Phase hatte erzielte der FCL ein Tor als Antwort. Mario Jockers (27.) und erneut Odak (44.) zur Halbzeitpause. Nach der Pause erhöhte nach einer Sturm und Drangperiode der Gäste Alexander (Alex) Krapp (65.), Tobias Grübel (70.) und den Schlusspunkt setzte Andreas Brunner (89.)      
 
 
FCL - TuRa Otterstadt II 3:0 (1:0)


beide Mannschaften zeigten für die Zuschauer ein ansehnliches Spiel in dem der Gastgeber durch Oguzhan Odak (12.) früh 1:0 in Führung ging. Die starken Gäste spielten gut mit konnten das Spiel offen halten. Nach der Pause erhöhte unsere Mannschaft die "Schlagzahl" und nach einem schnell ausgeführten Einwurf erhöhte Philipp Winkenbach (48.) auf das vorentscheidente 2:0. Obwohl es kaum noch zwingende Torchancen gab, war das Spiel immer noch attraktiv. Den Schlusspunkt in einem unterhaltsamen Spiel setzte Nils Schmitt (70.). "Wir haben den unnötigen Punktverlust aus der Partie in Böhl weggesteckt" so Spielleiter Daniel Kutzner nach dem Spiel.



FC Pal.Böhl II - FCL 2:2 (1:1)

 

Die Palatia spielte stark und die gute Nachricht ist, unsere Mannschaft hielt mit. Nach achtundzwanzig Minuten brachte Torjäger Bastian Wobst seine Farben in Führung, die Oguzhan Odak vier Minuten später in klasse Manier egalisierte. Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel etwas ruppiger Schiedsrichter Dillenburg behielt die Übersicht und verteilte je drei gelbe Karten. Als sich beide Mannschaften wieder beruhigt hatten wurde auch wieder Fußball gespielt. Mit seinem zweiten Tor brachte Bastian Wobst (76.) die Palatia erneut in Führung. Andreas Brunner bewahrte seine Mannschaft vor der drohenden Niederlage als er in der letzten Minute zum hochverdienten 2:2 einnetzte.     



ASV Harthausen II - FCL 2:4 (1:1)

Die Spielanalyse von FCL Trainer Michael Möckel nach Schlußpfiff, brachte den Spielverlauf auf den Punkt.
"Wir haben uns heute sehr schwer getan. Harthausen bot eine geschlossene Mannschaftsleistung. Sie setzten uns unter Druck, waren positiv aggresiv und standen gut in der Defensive".

Zum Spielverlauf; Leistadt brauchte eine gute halbe Stunde um im Spiel anzukommen. Nach einem weitem Pass von Nils Schmitt erzielte Andreas Gebelein (35.) das Führungstor für den FCL. Wie in der Spielanalyse Eingangs beschrieben setzten die Harthausener nach machten Druck und egalisierten den Spielstand zur Halbzeitpause. Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber weiter nach vorne und drehten das Spiel in der 61. Minute zur 2:1 Führung. Leistadt war jetzt hellwach und nach erneuter guter Vorlage von Nils Schmitt erzielte Oguzhan Odak (63.) den 2:2 Ausgleichstreffer. Leistadt gab nicht auf und Harthausen hielt dagegen. Gegen Schluss der Partie hatte Leistadt mehr Spielanteile und bekam Gegner und Spiel besser unter Kontrolle. Nach Pass von Tobias Reiß, konnte sich Christian Wahl (81.) mit einer geschickten Drehung von seinem Gegenspieler lösen und erzielte die erneute Führung für den FCL. Den Schlußpunkt zum 2:4 markierte Philipp Winkenbach (90) mit einem schönen Freistoßtor.     


FCL II - TuS Altrip II 4:2 (3:2)

Leistadt begann furios und lag nach zwei Minuten 2:0 in Führung. Torschütze, die spielfreudigen Oguzhan Odak (1.) und Nils Schmitt (4.). Im Gefühl der sicheren Führung spielte Leistadt  zunehmend nachlässig und unkonzentrierter. Die Gäste trumpften jetzt auf und kamen bis zur sechzehnten Minute durch Christian Vatter und Carmine Pignatelli zum verdienten 2:2. Der Ausgleichstreffer der Gäste zeigte Wirkung. Die Leistadter Mannschaft  wachte auf und erspielte sich mehr Spielanteile. Das schönste Tor des Tages erzielte Kevin Uhrig (30.), der seine Mannschaft von der Strafraumgrenze mit einem schönen Schlenzer ins Tor-Dreieck wieder in Führung brachte. Im zweiten Spielabschnitt und nach entsprechender Aufmunterung durch Trainer Michael Möckel, ließen die Hausherren keinen Zweifel aufkommen wo die Punkte bleiben. Von Altrip kam nich mehr viel und nach dem zweiten Treffer von Oguzhan Odak (62.) hatten die Gäste auch nicht mehr die Kraft um dem Spiel nochmals eine Wendung zu geben.

 
SG Limburgerhof II  - FCL II 4:2 (3:2)

Leistadt fand gut ins Spiel und legte wie gewünscht durch Andreas Brunner in der 13. Minute ein Tor vor. Die SG Limburgerhof berappelte sich und drehte binnen acht Minuten mit drei Toren (18.,22..26.) das Spiel zu ihren Gunsten. Leistadt verlor völlig die Spielkontrolle und lud die SG zum Tore schießen ein. Das Anschlußtor von Christian Wahl (34.) war nur Ergebniskosmetik. Mit einem Standart per Freistoß (72.) erzielte die SG ihr viertes Tor zum verdienten 4:2 Endstand.   

 

 

FCL II - FV Hahnhofen II 6:1 (1:0)

 

Leistadt begann schwungvoll und Oguzhan Odak (6.) war es der das erste Saisontor erzielte. In der Folgezeit hatten die Gäste aus Hahnhofen mehr Spielanteile jedoch ohne große Torgefahr ausstrahlen zu können. Trainer Michael Möckel stellte in der zweiten Hälfte die Mannschaft um und das Spiel beim FCL wurde besser. Die nun nicht mehr sattelfeste Abwehr der Gäste strauchelte das ein ums andere mal. Das nutzten Andreas Brunner (51.), Philipp Winkenbach mit einem Doppelpack (56.,66.) und Nils Schmitt (78.), um das Resultat auf 5:0 zu schrauben. Hahnhofen gab nicht auf und erzielte nach einem Fehlpass der Platzherren das Ehrentor (82.). Nils Schmitt erzielte sein zweites Tor zum 6:1 (87.) und vergab noch in der 89. Minute einen Handelfmeter.  

[ Besucher-Statistiken *beta* ]